Sonne und Beton - Felix Lobrecht

Sonne und Beton

von Felix Lobrecht

  • Erscheinungsdatum: 2017-03-10
  • Genre: Belletristik und Literatur
Score: 4.5
4.5
From 219 Ratings

Beschreibung

"Ich wünschte, ich hätte mir mehr ausdenken müssen." Felix Lobrecht

"Könn' wa die Scheiße vielleicht ma leiser machen? Mann ey ...", motzt ein Handwerker.
Wir sitzen in der letzten Reihe im Bus. Julius stellt das Handy lauter
und starrt den Typen provozierend an. Sanchez steht grinsend auf und schreit durch den ganzen Bus: "Sie haben nicht das Recht, mich 'N***r' zu nennen, Sir!".

Wir fahren durch Neukölln, im Bus sitzen fast nur Ausländer.

"Ick habe nicht ...", sagt der Typ. Alle im Bus starren ihn jetzt an.

"Iiieh, richtiger Nazi!", ruft Gino. "Der Einzige, der hier 'N***r' sagt, bin ick, Nigga!", brüllt Sanchez, nimmt einen großen Schluck der Apfelkorn-Sprite-Mische und verzieht das Gesicht. An der nächsten Haltestelle steigt der Mann aus.

"Heil Hiter!", brüllen wir und lachen uns kaputt. "Miiiese Aktion, Alter", sagt Gino. Julius schlägt mit ihm ein. "Ja, Mann. Beste!"

Ein heißer Sommer. Vier Jungs in den Hochhausschluchten der Großstadt. Eine folgenschwere Entscheidung.

Bewertungen

  • Super

    5
    durch rubedel
    Präzise Sprache, unglaublich gutes Timing, tolle Story!
  • Perfekt für die Berliner Jugend

    5
    durch Nikolai Krapohl
    Super cool und einfach zu lesen
  • Bombe!

    5
    durch Tobsch96
    Einmal angefangen, kann man nicht mehr aufhören
  • Sonne und Beton

    3
    durch #kein31er
    Ich bin ein absoluter Felix Lobrecht Fan und war gespannt auf das Buch. Allgemein ist es spannend geschrieben. Am Anfang fiel es mir schwer, die Charaktere auseinanderzuhalten. Später ist mir dann bewusst geworden, dass es daran liegt, dass die einzelnen Protagonisten nicht beschrieben werden, also z.B. in ihrem Aussehen. Ich finde es schade, dass das Buch mitten in der Handlung aufhört. Scheinbar ging es zunächst um den Diebstahl der PCs in der Schule. Dieses Thema wird sehr kurz zu einem Ende gebracht. Danach tun sich neue Haupthandlungsstränge auf, die jedoch nicht beendet werden. Für mich liest sich das jedoch nicht wie ein offenes Ende, sondern im gesamten viel mehr wie ein Buch, ohne roten Faden. Die Jugendsprache ist gut getroffen, jedoch anstrengend zu lesen. Trotz meiner persönlichen Anmerkungen ein gutes Buch.
  • Passt....

    4
    durch Stege88
    Passt scho ....
  • Sonne und Beton

    5
    durch me.wayne
    Für mich, wie ich finde, sehr gut und erfrischend anders geschrieben. Gerne mehr von sowas, danke Felix. 👍🏼
  • Betonflair!

    5
    durch xXCÜXx
    Felix präsentiert uns eine Geschichte mitten aus dem Kiezleben und trifft damit mit der Faust direkt ins Sonnenauge. Es ist erfrischend und direkt und für wahre Berlin Fans eine Perle der Betonnatur. Danke!